Erst-Orientierung für gehörlose Geflüchtete

Kontrast AB

Erst-Orientierung für gehörlose Geflüchtete

Gehörlose geflüchtete Menschen können nicht an einem regulären Integrationskurs teilnehmen. Darum hat unser Träger bereits Integrationskurse initiiert, die in Deutscher Gebärdensprache durchgeführt werden.

Der Zugang zum Integrationskurs ist aber nicht immer offen. Die Geflüchteten haben entweder keinen Aufenthaltsstatus, der die Teilnahme an einem Integrationskurs erlaubt, oder sie sind aus persönlichen Gründen nicht oder noch nicht in der Lage, an einem regulären Kurs mit Erfolg teilzunehmen.

Sie haben z.B. in ihrem Heimatland nie eine Schule besuchen können und somit keinerlei Lernerfahrung. Oder sie haben so isoliert gelebt , dass sie auch keine landeseigene Gebärdensprache beherrschen.

Zudem ist es für gehörlose Menschen ungleich schwerer, sich in einem fremden Land und dessen Kultur zu orientieren.

Der Orientierungskurs vermittelt  Grundlagen der Deutschen Gebärdensprache. Parallel lernen die Teilnehmer*innen die Strukturen der Stadt und behinderungsspezifische Beratungsangebote kennen.

Ein Kurs dauert 7 Monate und findet an 4 Nachmittagen in der Woche statt.

Infos und Anmeldung:

Maren Reineke

Tel: 510 670 80

Mail: reineke@unerhoert-berlin.org

Anmeldung sind ab sofort möglich

Start des ersten Kurses ist im September 2018