Netzwerk der Beratungsstellen für hörgeschädigte Menschen in Berlin

In diesem Netzwerk sind die Berliner Beratungsstellen für schwerhörige und gehörlose Menschen vertreten. In regelmäßigen Treffen tauschen wir Informationen aus, welche Hilfe- und Beratungsangebote in den verschiedenen Einrichtungen zur Verfügung stehen. Dadurch sind wir in der Lage, Hilfesuchenden das jeweils optimale Hilfeangebot für ihre Problemlage zu vermitteln.

Darüber hinaus bemühen wir uns, in Zusammenarbeit mit dem Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen, den Jobcentern, den Arbeitsagenturen, dem Integrationsamt und verschiedenen Landesbehörden um die Verbesserung der Lebenssituation der hörgeschädigten Menschen in Berlin. Die Organisation von Fortbildungsveranstaltungen für Fachpersonal ist ebenfalls ein Aufgabenfeld des Netzwerkes.

 

Im Netzwerk sind folgende Einrichtungen vertreten

  • Förderverein der Gehörlosen der neuen Bundesländer e.V., Außenstelle Treptow
  • HÖRBIZ Charlottenburg
  • Integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen der WIB - Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH
  • Gesellschaft zur Förderung der Gehörlosen in Berlin e.V.
  • Sinneswandel gGmbH
  • Beratungsstelle für Hörbehinderte, Bezirksamt Neukölln
  • Beratungsstelle für Hör- und Sprachbehinderte, Bezirksamt Friedrichshain
  • Sozialdienst und Beratung für Gehörlose, der evang. Gehörlosengemeinde
  • Lebenshilfe BAB GmbH
  • Oberlinhaus Potsdam, Kompetenz-Zentrum für Taubblinde
  • firmaris gGmbH
  • unerhört e.v.

Wir sind Mitglied :

im Gehörlosenverband Berlin e.V. (GVB) 

im Schwerhörigenverein e.V.

Arbeiterwohlfahrt - AWO Landesverband Berlin

Unser Dachverband ist die AWO, Landesverband Berlin. Hier arbeiten wir regelmäßig in folgenden Gruppen mit:

  • Fachgruppe "Hilfen zur Erziehung"
  • Fachgruppe Menschen mit Behinderung und Zuwanderungsgeschichte
  • Fachgruppe Behindertenhilfe
  • Netzwerk Kinderschutz

Die AWO veranstaltet für ihre Mitglieder Fortbildungen und Fachtage.

Arbeitskreis Frühförderung für hörgeschädigte Kinder

Im Arbeitskreis werden Aufgaben und Qualitätsstandards für die Frühförderung entwickelt und festgeschrieben, um eine gut abgestimmte Frühförderung für hörgeschädigte Kinder in Berlin anbieten zu können.

Zum Arbeitskreis gehören:

  • Beratungsstelle für hörbehinderte Kinder und Jugendliche
  • Cochlea Implant Zentrum Berlin-Brandenburg
  • Ernst-Adolf-Eschke-Schule
  • Fachambulanz für auditiv-verbale Therapie
  • Fachbereich Gebärdensprach- und Audiopädagogik der HU Berlin
  • Integrationskita Anna und Paul
  • Integrationskita hör-höchste Lebensnah e.V.
  • Margarete-von-Witzleben-Schule
  • Reinfelder Schule
  • Sinneswandel gGmbH
  • SPZ Hör- und Sprachstörungen der Charité
  • unerhört e.v.

Behindertenbeirat Lichtenberg

Wir nehmen an den Sitzungen des Behindertenbeirats Lichtenberg teil und bemühen uns dort gemeinsam mit vielen anderen Trägern um die Verbesserung der Situation behinderter Menschen im Bezirk