Elternschule

Kontrast AB

Elternschule

Elternschule
Elternschule
Elternschule Auf dem gemalten Bild ist ein Elternpaar in der Rückenansicht zu sehen. Zwischen beiden geht ein kleines Mädchen mit Zöpfen, dass seine Mutter und seinen Vater an den Händen hält. Die Mutter ist mit einem braunen T- Shirt und einer orangefarbenen Hose bekleidet. Der Vater trägt eine blaue Hose und ein braunes Shirt. Das Mädchen hat eine grüne Hose und ein beigefarbenes T- Shirt an. Alle drei sind barfuß. Sie gehen einen Sandweg vom Betrachter weg in eine hügelige Landschaft und einer Wiese. Am Himmel gibt es einen Regenbogen, der von stilisierten weißen Wolken unterbrochen wird. Das Bild trägt die Überschrift "Elternschule in DGS".

Inhalte

Seit dem Jahr 2012 führen wir regelmäßig unsere Elternschule durch. Wir treffen uns 1 mal im Monat, immer samstags von 14.00 - 17.00 Uhr. ein Kurs beinhaltet 10 Termine in einem Jahr.

Die Eltern treffen sich mit 2 Dozent*innen von unerhört e.v., um über Pflege, Sicherheit und Erziehung ihrer Kinder zu sprechen. Die Eltern können eigene Themen mit einbringen. Sie beraten sich gegenseitig und werden von unseren Dozent*innen beraten. Vorträge und Arbeit in kleinen Gruppen ergänzen das Programm.

Damit die Eltern in Ruhe arbeiten können, werden die Kinder gleichzeitig von 3 pädagogischen Fachkräften betreut.

Die Elternschule wird in DGS, ohne Dolmetscher, durchgeführt und ist deshalb nur für Gebärdensprach-Nutzer geeignet.

Themen unserer Elternschule sind zum Beispiel:

  • Erziehung
  • Sicherheit
  • Kindliche Kommunikation
  • Spielen, Bewegung, Körpererfahrung, Entspannung
  • Gesundheit, Pflege
  • Kindliche Entwicklung
  • Umgang mit Medien, Gefahren im Internet
  • Kinderschutz

Ablauf

  • Start neu: 26. Januar 2019
  • 1 Treffen im Monat
  • immer samstags, immer 3 Stunden
  • 10 Termine im Jahr
  • Vorträge, Diskussionen, Austausch
  • mit Kinderbetreuung
  • Alles in DGS, keine Dolmetscher

Teilnehmer

  • 5 - 8 Familien aus Berlin und Brandenburg
  • Die Eltern sind DGS kompetent
  • Kinder gehörlos, schwerhörig, hörend, CI...

Wir arbeiten in einer festen Gruppe, es ist aber auch möglich teilzunehmen, wenn Sie erst zum 2. oder 3. Termin kommen können.

Elternschule ist möglich als

  • präventives Angebot, um den Einsatz einer Familienhilfe zu vermeiden
  • als begleitendes Angebot während einer Familienhilfe
  • als unterstützendes Angebot nach Beendigung einer Familienhilfe

Die Übernahme der Kosten für die Teilnahme an der Elternschule können Sie bei Ihrem zuständigen Jugendamt beantragen.

Aktuelle Kurse

Unsere Elternschule startet einen neuen Kurs ab 26. Januar 2019

Anmeldungen sind ab sofort möglich.